Für einen erfolgreichen Import, achten Sie darauf, dass die Spalten in der Excel-Datei korrekt benannt und die Pflichtspalten vorhanden sind:

  • Name

  • Kundennr.

Wir empfehlen Ihnen, mithilfe eines Datenexports eine Excel-Vorlage zu erstellen:

Excel-Vorlage für den Datenimport erstellen

So importieren Sie Adressen und Firmen

  1. Klicken Sie in der Menüzeile auf Start.

  2. Klicken Sie im Aktionsmenü auf Adressen und Firmen.


    Es öffnet sich der Detail Reiter Adressen & Firmen, die Ansicht wechselt auf den Reiter Aktionen.

  3. Klicken Sie im Aktionsmenü auf Adressen aus Excel-Datei importieren.


    Es öffnet sich das Dialogfenster Adress Import.

  4. Klicken Sie im Aktionsmenü auf Datei öffnen.

  5. Navigieren Sie zum Speicherort, an dem die Excel-Datei abgelegt ist und markieren Sie diese.

  6. Klicken Sie auf Öffnen.


    Die Dateivorschau wird in das Dialogfenster Adress Import geladen.
    Datensätze, die nicht importiert werden können, werden orangefarben hinterlegt. Korrigieren Sie die entsprechenden Werte. Importierbare Datensätze werden grün hinterlegt.

  7. Klicken Sie im Aktionsmenü auf Daten importieren. Die Adressen werden der Übersicht hinzugefügt.